Unser „Corona-Turnier“…

…geht jetzt schon in die 7. Woche/Runde. Zeit für einen Zwischenstand:

Zur Erinnerung: noch drei Runden sind zu spielen. Die ersten Vier werden dann in einem ko-Turnier den endgültigen Sieger unter sich ausmachen.

Das heißt auch, dass noch nichts entschieden ist: noch können sich 7 Spieler für die abschließende KO-Phase qualifizieren und noch ist keiner sicher drin.

Heute: Start des Magnus Carlsen Invitational

Heute startet das Magnus Carlsen Invitational, ein mit $250.000 dortiertes Online-Turnier, das uns die nächsten 16 Tage die Zeit verkürzen sollte.

Teilnehmer sind – neben dem Initiator Magnus Carlsen – Fabiano Caruana, Ding Liren, Ian Nepomniachtchi, Maxime Vachier-Lagrave, Anish Giri, Hikaru Nakamura und Alireza Firouzja.

Und so läuft das ganze ab:

  • 8 Spieler treten zuerst in einem Round-Robin über 7 Runden an.
  • Jedes Match besteht aus vier 15 + 10 Rapid-Partien, bei denen der Gewinner 3 Matchpunkte und der Verlierer 0 erhält.
  • Wenn das Match 2:2 endet, wird eine Armageddon-Partie (5 gegen 4 Minuten) gespielt, wobei der Gewinner 2 Punkte erhält und der Verlierer 1.
  • Die vier besten Spieler nach Runde 7 erreichen das Final Four Knockout. Wenn die Matchpunkte gleich sind, sind die Partiepunkte der erste Tiebreaker.
  • Das Halbfinale, das Spiel um den 3. Platz und das Finale verwenden dasselbe 4-Partien-Matchsystem und bestimmen den Gesamtsieger.

Die Matches beginnen jeweils um 16:00 Uhr und heute startet das Turnier mit den Kämpfen Carlsen-Nakamura und Firouzja-Ding. Live zu sehen u.a. bei ⇒chess24.com und dem Sport-Streamingdienst DAZN.

Corona-News

Der Ligabetrieb ist aus Pandemiegründen vorerst eingestellt. Das betrifft alle Schachligen, von der Kreisklasse 4er bis hoch zur ersten Bundesliga.

Auch das Merziger Osteropen ist abgesagt worden.

Schach dem Virus

Der deutsche Schachbund gibt Empfehlungen für Turniere in Zeiten des COVID19/Corona-Virus‘:

  1. Die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für die Durchführung von Großveranstaltungen sollten befolgt werden.
  2. Auf das Händeschütteln vor der Partie sollte zugunsten eines freundlichen Zunickens verzichtet werden.
  3. Angebot und Annahme von Remis sollte durch das deutlich sichtbare Kreuzen der Zeigefinger signalisiert werden.
  4. Aufgabe sollte durch das Niederlegen des Königs signalisiert werden.

OSW//Runde 6

Mit einem 3½:4½ „Auswärts“-Sieg im Lokalderby gegen Gambit Saarbrücken ist unsere erste Mannschaft jetzt beste saarländische Mannschaft in der Oberliga Südwest. Sämtliche Ergebnisse und die Tabelle beim ⇒Ergebnisdienst des DSB

Monatsblitz 2019

Die (Trommelwirbel & Fanfare) Jahresendwertung. Aufs Treppchen und in die Geldränge kommen:

  1. Walter Maass 103½ Punkte
  2. Meikel Jenner 76 Punkte
  3. Stefan Busche 66 Punkte

Bester DWZ<1800: Burkhard Braun
Bester DWZ<1600: Lukas Rybak
Bester DWZ<1400: Parvis Yazdkhasti

Glückwunsch an alle Gewinner und vor allem Dank an alle Teilnehmer.

Der Zirkus ist in der Stadt

Von morgen bis Samstag (25.3.-30.3.) gastiert GM Sebastian Siebrechts Schachevent „Faszination Schach“ in der Europa Galerie.
Es gibt täglich Schachunterricht für Kinder und Jugendliche, Simultanveranstaltungen, Blitzturniere, etc. Auch die Schirmherrin, OB Britz wird beim „Prominentenschach“ zu den Figuren greifen.

Weitere Infos findet Ihr u.a. hier:

Pressetext
Das komplette Programm [PDF, 146KB]
Facebook-Seite von GM Sebastian Siebrecht

Studie 52/18


Weiß gewinnt
(Kubbel, 1921)

Heute! Mitgliederversammlung! Kommen!!!

Am heutigen Dienstag steht eine wichtige Mitgliederversammlung an. Wahlen (u.a. ein neuer Präsident samt Präsidium) und andere wichtige Entscheidungen wollen getroffen sein. Also kommt zahlreich!

Los geht um 18:00Uhr in unserer neuen Heimstatt in den Räumen des Bürgerzentrums Mühlenviertel, Richard-Wagner-Str. 6.

[Für die – hoffentlich zahlreichen -, die zum ersten Mal kommen: an der Haustür „66“ und „OK“ drücken und dann einfach der Ausschilderung Bürgerzentrum Mühlenviertel/Pro Ehrenamt folgen. Im Aufzug ist es der rechte „EG“-Knopf. Das Bürgerzentrum ist barrierefrei erreichbar!]

See ya!

… und läuft …

.. soweit. Naja, zumindest bei den Jugendmannschaften. Die Saison ist bereits im vollen Gange und in der U12 und U20 steht bereits die Rückrunde vor der Tür. Am vergangenen Sonntag spielten unsere 3 Mannschaften (U12, U16, U20) an 3 verschiedenen Orten. Die U20 (im Grunde die Hälfte unserer Landesligamannschaft) trat in Saarlouis an und gewann recht glatt mit 4:0. Hier steht am 25. schon die Vorentscheidung gegen Eppelborn an, die sich mit Illingen zusammen getan haben und damit etwas Spannung in die ansonsten kleine Liga bringen.
Die U16 musste nach Eppelborn und leider wieder mit einem frei gelassenen Brett an den Start gehen. Kevin, Paul und Efe ließen sich trotzdem den Sieg nicht nehmen und stehen nun in Verfolgerposition an Platz 2. Hier ist noch alles offen.
Die U12 musste zuhause gegen Riegelsberg ran. Das klare 4:0 täuscht allerdings über den Spielverlauf. Einzig Felix an Brett 4 konnte bei seinem ersten regulären Einsatz mit zielstrebigem Spiel schnell den ersten Punkt machen. Die übrigen Bretter waren umkämpft und leicht hätte es auch ganz anders ausgehen können (bzw. müssen). Nicolas an Brett 3 war von Anfang an unter Druck und konnte mit Mühe klaren materiellen Rückstand vermeiden. Der Gegner machte den Sack nicht zu und Nicolas konnte schließlich doch den Punkt einfahren. An Brett 2 gewann Dominik zwar schnell die Dame, die Gegnerin spielte jedoch geschickt weiter und konnte den materiellen Rückstand nahezu wieder aufholen. Bei reduziertem Material und offener Stellung war dann die Dame aber doch im Vorteil und Punkt 3 bald eingeholt. Elias an Brett 1 ging seiner bedenklichen Lieblingsbeschäftigung nach, Partien ziemlich zu verkorksen, um sie dann irgendwie wieder umzubiegen. Die U12 steht damit zur Halbzeit mit kleinem Polster an Platz 1 der Tabelle.